Haus in Haidenrain nahe Radkersburg zu verkaufen

Nullenergiehaus mit negativen Betriebskosten mit 260 m² Wohnfläche, 1000 m² Grundstück wegen einer familiär bedingten Übersiedlung um nur 280.000 EUR zu verkaufen.



Sehr großzügig dimensioniertes Einfamilienhaus. Trotz der 260m² Wohnfläche sind die Betriebskosten kleiner als klein, minus 3 EUR pro Monat, weil ja auch Strom aus eigener Produktion vom Dach verkauft wird.

Wegen der Ausführung als Nullenergiehaus muss der Verkaufspreis von 280.000,--EUR als echtes Schnäppchen bewertet werden. Bei einem konventionellen Haus dieser Größe müsste man mit etwa 200,-EUR Betriebskosten pro Monat rechnen. Tendenz stark steigend.

Bei nur 2% jährlicher Preissteigerung der Betriebskosten für ein konventionelles Haus, muss in der baumäßigen Ausführung als Nullenergiehaus als eine Kostenersparnis von 88 Tausend EUR innerhalb von 25 Jahren gesehen werden.

Dachneigung für mehr thermischen Ertrag im Winter
48 Grad Dachneigung gegen Süden, 34 Grad gegen Norden, Ausrichtung des Hauses 5 Grad nach Westen gedreht. Das steile Süddach ist für mehr Solarkollektor Ertrag im Winter. Südansicht Nullenergiehaus im Steirer Vulkanland
Am oberen Teil des Daches sind 48 Quadratmeter Sonnenkollektoren. Unten am Dach links und rechts die 24 Solarmodule die zusammen 2.1 kW Peak Photovoltaikanlage bilden. Südostansicht Nullenergiehaus in Halbenrain
An der Ostseite befindet sich ein zweiter Eingang. Über eine Treppe gelangt man zu einer Eingangstür zum großen wasserdichtem Betonkeller. Negative Stromrechnung
Jedes Quartal wird die Stromrechnung vom Verbund auf das eigene Konto überwiesen. 144.-EUR beträgt die negative Stromrechnung. Etwas mehr als die Betriebskosten ausmachen. Betriebskosten durch negative Stromrechnung gedeckt
Doch leider muss man noch Grundsteuer und für Kanal und Müll zahlen. Wenn man dies mit der negativen Stromrechnung bezahlt hat, bleiben minus -3 EUR Betriebskosten pro Monat übrig. Saisonspeicher
Normal sind Saisonspeicher unwirtschaftlich in der Anschaffung. In diesem Fall kam der Bauherr aber durch glückliche Umstände sehr günstig an die 2 Stück 30.000 Liter Tanks. Wärmedämmung aufgespritzt
Auf die 10m langen und 2.2m durchmessenden Tanks wurde eine 25cm Wärmedämmung aufgespritzt. Die Tanks liegen jetzt an der Südseite und der Westseite des Hauses. Warmwasser-Speicher
Von den großen Pufferspeichern im Garten wird der 500 Liter Boiler erwärmt. Wärmetauscher für Schwimmbad
Der große Wärmetauscher links im Bild ist von der Solaranlage. Der andere ist für einen zukünfitgen Swimmingpool vorgesehen. Die Solaranlage wäre auch dafür noch groß genug. Steuerung für Solaranlage
Der Sohn des Bauherrn war einer der ersten apple ][ Besitzer in Österreich und ist jetzt Chef von Enercon Windenergie in Ö. Kein Problem mal eine Steuerung zu planen und zu bauen. Solarhaus nahe Radkersburg
Das Solarhaus nahe Radkersburg in Halbenrain. Nach der technischen Dokumentation der Energieversorgung folgt hier die Ausstattung der Räumlichkeiten. Nachbarschaft in Osten Süden und Westen
Das Panoramabild zeigt die Aussicht von der Terrasse an der Südseite des Solarhauses in Halbenrain. 1000 Quadratmeter eigenes Grundstück und die Nachbarn haben auch viel Grund. Balkon im Westen: Aussicht von Süd bis Nord
Kurz nach Mittag bis zum Sonnenuntergang Sonne bietet der westseitig gelegene 14 Quadratmeter große Balkon. Wohnzimmer im Sonnenhaus in Halbenrain
Großzügiges Wohnzimmer in der Südseite des Nullenergiehauses. Kachelofen im Wohnzimmer
Viel Liebe zum Detail hatte der Bauherr bei diesem Kachelofen, der eigentlich nur wegen der 1993 noch gültigen Bauordnung errichtet werden musste. Kachelofen mit Jagdmotiven
Auf der östlichen Seite des massgefertigten Kachelofens befinden sich Jagdmotive. Ganz links die Jagdgöttin Diana. Kachelofen mit St. Lukas, St. Petrus und Moses
Die Südseite des massgefertigten Kachelofens zeigt die Heiligenmotive. Weinbau Heilige auf einem Kachelofen
Die Westseite des Kachelofens in individueller Fertigung zeigt die heiligen des Weinbaus St.Urban, St.Martin und St.Paulus. Kachelofen im Vorzimmer
Vom Vorzimmer her wird der Kachelofen geheizt. Der Kachelofenbauer musste hier zum erstenmal einen Wärmetauscher für Warmwasser einbauen. Brotkelle oder Brotschupfer zum Brodbacken
Im Keller unter der Stiege steht dieser Brotschupfer bereit um in dem Kachelofen bis zu 5 Stück Brot auf einmal backen zu können. Minster Clock Pendeluhr
Im Vorzimmer zwischen Gästebad und Küchentür befindet sich diese Minster Clock Spieluhr. An der Küchentür ist ein Bild in einer speziellen Glasmaltechnik hergestellt. Glaskunst mit geschmolzenen Glas
Das Glasbild in der Tür soll das Solarhaus symbolisieren. Grünes Gras, blauer Himmel und die Sonne. Die färbigen Glasteile werden dabei zu einem Stück zusammen geschmolzen.




  2005 Immobilien und Mobilität


Die Anforderungen an eine zukunftssichere Immobilie steigen. Vom simplen Dach über den Kopf, Betriebskosten egal weil Energie ist billig, zur Selbstversorgung bei Strom und Wärme.

Peak Oil: Mobilität unabhängig vom Ölpreis
Pendler mit täglich 100km für den Weg zur Arbeit beobachten ängstlich den Ölpreis: Wie lange ist der Weg zur Arbeit noch leistbar? Was bleibt übrig nach dem Tanken?


Billige Energie schafft billigen Pfusch
Der Mainstream der Massenmedien bejammert die steigenden Energiepreise. Doch eine genaue Situationsanalyse offenbart: billige Energie führt zu Pfuschlösungen die krank machen.


Billiger Strom für unprofessionelle Lösungen Billiger Strom für unprofessionelle Lösungen
Ein allgegenwärtiger Anblick in südlichen Ländern. Die Rückkühleinheit von einer Klimaanlage steht auf einer Terrasse und macht dort mit dem Ventilator Lärm.


Raus aus Öl, Gas und Holz
Der Gaspreis ist am Ölpreis gekoppelt. Aber die Konsumenten werden bald sehen, dass auch der Holzpreis an den Ölpreis gekoppelt ist. Nur Sonnenenergie macht unabhängig.


Franz Alt! 18 Grad. Nein! Danke!
Franz Alt propagiert 18 statt 24 Grad Raumtemperatur, doch es gibt nichts überflüssigeres als bei 18 Grad in einem Solarhaus mit Strom und Wärme Kombisystem zu frieren.


Turmbau zu Babel: gigantische Aufwindkraftwerke
EnviroMission möchte mit gigantischen Landschaftsverbrauch Auwindkraftwerke bauen. Doch der Stromertrag ist im Verhältnis zum Flächenbedarf recht bescheiden.


Strom und Wärme aus Biomasse
Die Auslegung der Anlagen wird sich in den nächsten 20 Jahren stark ändern. Im Moment werden solche Anlagen als ständig laufende Laufkraftwerke ausgelegt.


Stromausfall im Münsterland
Heftige Schneefälle ließen Hochspannungsmasten und damit auch die Stromversorgung für Tage zusammen brechen. Was hätten in diesem Fall Photovoltaikanlagen genützt?


Stromausfälle Vorsorge
Wie weit hilft eine Photovoltaikanlage bei tagelangen Stromausfällen? Tips zur Auslegung eines Photovoltaiksystems welches auch bei einem Stromausfall wie in Münsterland hilft.


2005 Messen Messeberichte rund um Bauen und Wohnen
Übersicht über unsere Messeberichte von 2005 rund um Bauen, Wohnen, Energie und Möbel.


Messeberichte 2005 rund um Bauen und Wohnen
Übersicht über unsere Messeberichte von 2005 rund um Bauen, Wohnen, Energie und Möbel.


Automatische Garage Automatische Garage
Extrem platzsparend und auch den Schadstoffausstoß vermindernd präsentieren sich die automatisierten Parkhaussysteme der Direkt Park GmbH in Heilbronn.




Kontext Beschreibung:  Immobilien Haus Häuser Angebot Immobilienangebot Hausangebot Häuserangebot Angebote Immobilienangebote Hausangebote Häuserangebote groß großzügig Steiermark Südsteiermark Südoststeiermark steirisch Vulkanland
Datum Zeit