Flächenertrag bei der Energiegewinnung

Diese Biogasanlage ist ein großer Schritt vorwärts, aber auch der Beweis dafür, dass wir alle unsere Häuser mit kompletten Photovoltaikdächern ausstatten müssen.



ErnteflächeStrom kWh Wärme kWh
Sonnenkollektor   550,00
Photovoltaik 100,00  
PV / Wärme Kombi110,00 500,00
Sonnenblumen oder Raps 0,450,50
Biogasanlage Strem 1,802,00


Die Biogasanlage bringt 4 mal soviel Strom, als würde man auf der selben landwirtschaftlichen Fläche Raps anbauen, Biodiesel gewinnen und diese in einen Dieselmotor zur Stromerzeugung zu nützen. Aber das ist immer noch viel zu wenig um einen Industriestaat mit Energie zu versorgen.

Wenn man mehr Energie braucht, müssen immer teurere Quellen erschlossen werden. Wasser an einem großen Fluss und ein Laufkraftwerk, das ist die billigste Art Strom zu erzeugen. Photovoltaik ist die teuerste. Wäre Deutschland ein Agrastaat mit 8 Millionen Einwohner, diese Biogasanlage wäre zusammen mit Wasserkraft die Lösung für alle Energieprobleme, teure Photovoltaik überflüssig. Aber Deutschland ist ein Industriestaat mit 80 Millionen Einwohnern.

Da ist Energie aus Biomasse eine wertvolle Ergänzung im Energiemix, aber wegen des Flächenbedarfs muss die Hauptlast der Energieversorgung durch Photovoltaik Wärme Kombination auf allen unseren Dachflächen kommen.


  Biogas direkt aus Pflanzen


Mehr Hektarertrag an Energie ermöglicht die Biogasanlage in Strem. Brachflächen wieder für die Landwirtschaft nutzen, ein Einkommen für Bauern aus der Energieproduktion.

Fahrsilo als Biomasse Lager Fahrsilo als Biomasse Lager
10.000 Tonnen Biomasse vom 230 ha Maisanbau werden hier pro Jahr in die Fahrsilos angeliefert. Jeder der 4 Fahrsilos ist 15m breit und 70m lang.


Nebenfermenter 1500 m³ Nebenfermenter 1500 m³
Das Zeltdach dient als Gasspeicher. Der Gasspeicher kann für 11,5 Stunden das produzierte Gas speichern. Im Moment wird mit dem Gas im 500 kW Gasmotor Strom und Wärme produziert.


Dünger aus der Biogasanlage Dünger aus der Biogasanlage
2000 Kubikmeter fasst die Lagune an Dünger. Nach 6 Monaten Biogasproduktion ist die Lagune voll. Dann kommen die Bauern und holen den wertvollen Dünger ab.






Schema der Biogasanlage in Strem
Was hier als Anlagenschema der Thöni Biogasanlage an einem Betriebsgebäude hängt stellen wir auf den nächsten Seiten Photo für Photo in der Realität vor. Unauffällig in der Landschaft
Von links nach rechts: Fernwärme Strem mit 2 * 500 kWh Gasmotoren. Das Gaszelt vom Nebenfermenter, der Fahrsilo. Der Rest der Anlage ist abgesenkt gebaut und fällt nicht auf. Feststoffeintrag
Aus den Fahrsilos wird hier mit einem Bagger bis zu 50 Kubikmeter Biomasse auf einmal in den Feststoffeintrag gebracht. Dieses Ding ist sozusagen dem Maul der Kuh vergleichbar. Hauptfermenter 1500 m³
Zum Start wurde zur Bakterienbildung 1300m³ Jauche eingebracht. Eine andere Forschungsanlage kam 2 Jahre ohne Gülle Nachschub aus, hier hoffen die Forscher auf mehr. Dünger Abholung
Hier können die Bauern mit den Güllefässern hinter dem Traktor vorbei kommen und die Gülle übernehmen. Das Material was aus der Biogasanlage kommt ist ähnlich zu Kuhmist.


Kontext Beschreibung:  erneuerbar Energie Quelle Energiequelle Quellen Energiequellen Träger Energieträger Flächen Ertrag Flächenertrag Leistung Flächenleistung Ertragsleistung Flächenertragsleistung Bedarf Flächenbedarf
Biogas Naturgas Anlage Biogasanlage Naturgasanlage Anlagen Biogasanlagen Naturgasanlagen Burgenland Güssing Strem Güssinger Stremer Strom aus Biomasse
bauen wohnen